Wasserhygiene


Seien Sie mit der Wasserhygiene genau!!

Kein Wasser wird sauberer und hygienischer und es ist wichtig auf die Wasserbalance zu achten. Auch wenn das Wasser rein und frisch aussieht, kann es dennoch Bakterien beinhalten. Filtrierung nimmt zwar gewisse Partikel raus, hat aber keinen Einfluss auf die Bildung von Bakterien noch sollte es als Schutz davor gesehen werden. Gewöhnen Sie sich deshalb an, bakterientötende Mittel dem Wasser hinzuzugeben. Dabei spielt es keine Rolle aus welchem Material oder von welchem Hersteller das Bad ist.

Gute persönliche Hygiene vor dem Bad - Denken Sie daran, dass eine Person, die sich nicht vorher gewaschen hat das Badewasser 200 schlimmer das Wasser verunreinigt als eine Person, die vorher geduscht hat. Sonnencreme, Hautlotion, Seife etc. sollte auch nicht ins Wasser gebracht werden. Eine gute Art und Weise für sauberes Wasser ist sich vorher abzuduschen.

In einem traditionell gefertigten Badefass zu baden ist das ultimative Erlebnis auch wenn es etwas Arbeit im voraus abfordert gerade was Planung und Aufheizung angehen. Was viele leider immer wieder vergessen ist, dass sich Bakterien auch in sauberem Wasser befinden und sie sich gerade aufgrund der für sie behaglichen Temperatur dort gerne vermehren. Eine effektive Weise sich davor zu schützen ist, indem man bakterientötende Mittel verwendet wie z.Bsp. Chlor. Es gibt unterschiedliche Marken, aber worauf man vor allem scauen sollte ist das diese sich für die "richtige" Temperatur eignen. Mittel für Swimmingpools eignen sich nicht für wärmeres Wasser und das Gleiche gilt auch andersherum. Sollte man keine Filtrierung haben, dann empfehlen wir das Wasser nicht mehr als einmal zu benutzen. Sollte man dies trotzdem tun, ist es zwar nicht gesundheitsschädigend mehrere Male im selben Wasser zu baden- vorausgesetzt man fügt genügend Chlor hinzu,-aber nach einem Bad sieht das Wasser vielleicht nicht mehr allzu hygienisch bzw. frisch aus



Einigung des Badefasses

Nachem Sie das Wasser in einem Badefass angwandt haben, so sollte dies geleert werden. SpaDealers Badefässer haben einen eigens dafür angelegten Abfluss im unteren Rohr aus dem das Wasser beim Leeren herausfliesst. Das Fass wird nahher mit frischem Wasser ausgespült. Hat das Fass lange unbenutzt dagestanden, dann empfiehlt sich dieses wie mit z.Bsp. Kernseife auszuschrubben. Denken Sie auch daran, unter den Bänken sauberzumachen. Sollten Sie einen Holzofen von SpaDealers haben, und für den Fall, das Sie diesen leeren möchten so müssen Sie den sWBRarzen Ablaufstöpsel öffnen. Der Gasofen entleert sich von alleine und das Wasser läuft dann über das untere Rohr raus.

Warnung!

Für den Fall, dass Sie in Verbindung mit der Filtration keine Chemikalienverwenden , sollte das Wasser öfter erneuert werden. Am besten entleeren Sie das Becken nach jeder Anwendung und spülen es gründlich aus. Sollten Sie das Wasser im Poollassen um es dicht zu halten, können sich Keime und Bakterien ansammeln. Ein Whirlpool, aus herkömmlichen Materialien, trocknet nicht auf die gleiche Weise wie ein Modell, auswärmebehandeltem Holz. Das ist einer der Gründe, weshalb diwser nicht auf unterschiedliche Wetterverhältnisse reagiert

Gute persönliche Hygiene

vor dem Bad –Bedenken Sie, dass ein Mensch, der sich vor dem Bad nicht gewaschen hat, das Wasser 200-mal mehr verschmutzen kann, als jemand, der sich vorher abgeduscht hat. Sonnenschutzmittel, Bodylotions und Seifenreste sollten nicht ins Wasser gelangen. Wir empfehlen eine Dusche zu nehmen, bevorSie ein Bad genießen.

Effektive Desinfektion-

Filtration hat den Vorteil, dass das Wasser länger verwendet werden kann. Es ist trotdem wichtig, dem Wasser eine bakterizide Lösung beizufügen. Filtration verhindert die Ansammlung von Schmutz und Partikeln, jedoch keine Keime. Jeder, der ein Bad nimmt, fügt dem Wasser Mikroorganismen und Bakterien zu. Wichtig! Bakterien können die Gesundheit beeinträchtigen , daher sollten Sie dem Wasser z.B. Chlor beifügen. Sind die Chlorwerte zu hoch, steigt der pH-Wert an und damit auch der Geruch. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Ablösen der Dichtungsmasse (wenn Ihr Pool eine solche hat) führen. Der Chlorwert sollte 1.5 ppm und pH 7.2-7.6 nicht übersteigen. Der Bromwert sollte nicht über 2.0 ppm und der pH-Wert sollte bei 7.2-7.8 liegen. Wird ein Dosierautomat verwendet (Freigabe, usw.), sollte eine sorgfältige Einstellung vorgenommen werden, um eine falsche Dosierung zu vermeiden. Befolgen Sie die Empfehlungen in unseren Anleitungen.

Das Wasser wird via dem Bodenaussensauger (1) und dem äusseren Wasserreiniger angesaugt (2) und zwar bevor es den Filter durchläuft. Dort bleiben dann die Unreinheiten haften und sauberes Wasser wird über die Pumpe angesaugt und in das Fass gepumpt wo es sich vermischt und wieder gesäubert wird solange die Zirkulationspumpe in Gang ist. Das Wasser durchläuft immer mehrere Male in der Stunde den Filter.

Wenn Sie ein Filtrierungssytem haben dann kommen hier 5 einfache Ratschläge bezüglich der Pflege des Wassers und dessen Hygiene

  1. Duschen Sie bevor Sie ins Bad steigen
  2. Verwenden Sie baktreientötende Mittel vor und nach dem Bad
  3. Kontrollieren Sie den PH-Wert und stellen Sie diesen ggf. richtig ein.
  4. Geben Sie jede Woche 30 ml SpaChoc hinzu.
  5. Reinigen Sie die Filterpatrone oft und stellen Sie sicher, das eine ausreichende Filtrierungslaufzeit gegeben ist.


PH-Wert - beeinflusst die Wasserqualität. Der Wert sollte bei 7.2-7.6 (Verwendung von Chlor) liegen und kann mit Hilfe eines Teststreifens gemessen werden. Falls notwendig, können Sie den Wert durch erhöhen oder senken des pH-Wertes anpassen. Der Bromwert sollte zwischen 7.2 und 7.8 liegen.

SpaChock - ist ein chlorfreies Mittel, dass den Säuregehalt des Wassers regelt und dieses auch gleichzeitig desinfiziert. Indem Sie 30 ml pro Woche verwenden werden Chemikalien entfernt, die nicht mehr aktiv sind, oder jegliches andere organische Material was im Badewasser zu finden ist. Dies verbessert die Wirksamkeit der Chemikalien sowie den Geruch und vermindert sogar eine eventuelle Irritation, die von den Chemikalien hervorgerufen werden könnte.

Anwendung von SpaChock:
  1. 30 ml* jede Woche
  2. 30 ml * nachedem viele Benutzer im Bad geblieben sind
  3. 30 ml * wenn das Wasser übel riecht
*Lassen Sie alle Pumpen laufen und nehmen Sie den Deckel etwas runter. Falls nötig können Sie die Behandlung in einem 30 minütigen Intervall wiederholen.

Probleme mit schmutzigem Wasser?
  1. Versuchen Sie zuerst das Problem zu deuten: handelt es sich um Seife, Öl, bakterielle oder chemische Inbalance?
  2. Wählen Sie eine geeignete Behandlung.
  3. Reinigen Sie die Filterpatronen und erhöhen Sie die Filtrierungslaufzeit bis das Wasser wieder klar ist.
  4. Geben Sie dem Wasser 30 ml Spachock hinzu, dies 2 mal, in jeweils 30 minütigen Intervallen und der Deckel sollte zur Hälfte geöffnet sein.Die Pumpen sollten ebenfalls in Gang sein.


Seien Sie geduldig! Es wäre eine absolute Aussnahme wenn das Wasser nicht über Nacht sauber und klar werden sollte. Bei schmutzigem Wasser muss man zuerst einmal dessen Ursache feststellen und so kann man dann auch die richtige Behandlung beginnen und viele Filtrierungsdurchläufe.

Foam Down- Hilft vorbeugend bei schaumigen Wasser. Es hängt ganz davon ab was die Benutzer mit ins Bad reinbringen (d.h. Kleider, Shampoo oder Öle). Produkte wie Foam Down verbergen lediglich das Problem mit schaumigen Wasser.Es gibt nicht viele Chemikalien, die den Schaum vom Badewasser entfernen. Das Einzige was wirklich effektiv gegen schaumiges Wasser hilft ist eine häufige Filtrierung, vorbeugende Massnahmen und ein Quentchen Geduld. Tipp: Geben Sie 25 ml Foam Down und etwas Wasser in eine Sprüflasche und sprühen Sie je nach Gebrauch.

Pipe Cleaner - Wird für die Reinigung der Röhren und Anschlüsse des Filrtrierungssystem angewandt. Sollte bei einem Wasserwechsel hinzugegeben werden. Die Pumpen sollten 10 Minuten laufen bevor das Wasser entleert wird. Achtung! Der Filter sollte bei Hinzugabe des Pipe Cleaners entfernt warden.